icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Erzbruderschaft

Eine Gebets­ge­mein­schaft für die Anlie­gen unse­rer Zeit

Im Jah­re 1503 grün­de­te Abt Kili­an I. Wey­beck von Nie­der­al­teich, (15031534) eine Bru­der­schaft in sei­ner Klos­ter­kir­che. Im 15. Jahr­hun­dert erleb­te die­se Form der Mari­en­ver­eh­rung eine Blü­te­zeit. Bereits 1423 wur­de erst­mals das Fest der Sie­ben Schmer­zen Mari­ens gefeiert.

Die Nie­der­al­tei­cher Bru­der­schaft war die ers­te der­ar­ti­ge Bru­der­schaft in Bay­ern und es soll­te län­ger als ein Jahr­hun­dert bis zum Ent­ste­hen der nächs­ten dau­ern (1605). Bis zur eigent­li­chen Blü­te­zeit der Bru­der­schaft dau­er­te es dann noch viel länger.

Nicht nur in Nie­der­al­teich lebt die Mari­en­ver­eh­rung weiter.

Andach­ten sind jeweils am Herz-Jesu-Frei­tag um 17:00 Uhr.